Aus dem Zyklus „Junge polnische Malerei“

PAINTED IN CRACOW

Das gesamte Projekt „Junge polnische Malerei“ wurde als Zyklus gedacht, in dem jährlich zwei Präsentationen von jungen Absolventen jeweils aus einer Region in Polen vorgestellt werden.

Die Idee des Zyklus stammt von Dorota Kabiesz einer Galeristin, Kulturmanagerin, unermüdlicher Promotorin der polnischen Kunst und Autorin von über 70 Präsentationen der polnischen Kunst in Europa, die auch Kuratorium des Projektes übernommen hat.

In Jahren 2008 und 2009 wurden die ersten drei Teile des Zyklus („Junge polnische Malerei-Kunst aus Schlesien“, „Junge polnische Malerei-Kunst aus Großpolen“ und „Junge polnische Malerei - Kunst aus Niederschlesien“) präsentiert.

Im Jahre 2010 sind Präsentationen von zwei weiteren Teilen des Zyklus „Junge polnische Malerei vorgesehen. Geplant ist „Painted in Krakow” (Junge Künstler aus und um die Kunstakademie Krakow) und „Farben der Vorkarpaten“ (Junge Künstler aus dem Region Vorkarpaten)

In aktueller Ausstellung wird Malerei von 8 jungen Künstlern aus Krakow vorgestellt.

Krakau gehört mit seiner Kunstakademie zu den wichtigsten Kulturzentren in Polen.

Es ist also selbstverständlich, dass in einem Projekt, wo das breite Spektrum junger polnischer Maler aus Kleinpolen in Deutschland vorgestellt werden soll, Absolventen der Krakauer Kunstakademie in dem Vordergrund stehen werden!

Als Stadt ist Krakow künstlerisch die meist sublimierte, selbstbewusste aber auch sehr  differenzierte und traditionell als sehr wichtige und besondere anerkannt.

Krakauer Kunstakademie die, nach der aus Vilnius, eine von den Ältesten in Europa und bestimmt die Renommierteste in Polen ist, ist eine Alma-Mater des Jan Matejko´s und des Mojzesz Kisling, Andrzej Wroblewski und Tadeusz Kantor – wenn man nur die Wichtigsten und Weltberühmtesten nennen möchte, die aber auch die jüngsten Weltberühmtheiten – Wilhelm Sasnal und Rafal Bujnowski ausgebildet hat.

Krakau ist allerdings nicht nur eine Stadt, die Erinnerungen an eigene Ruhm und Gloria pflegt. Krakow ist ein sehr lebendiges und faszinierendes Kunstzentrum wo seit eh und je Kuratoren auf der Suche nach neuen Tendenzen und Individualitäten stöbern.

Und das besonders in der Bereich Malerei, die man als Krakauer Spezialgebiet betrachten kann.

Die Ausstellung „Painted in Krakow“ wird uns eine Auswahl von 8 jungen (bis 35 Jahre alten) Künstlern zeigen.

Teilweise sind es schon anerkannte Großen, Assistenten an der Kunstakademie, es sind aber auch ihre Schüler dabei, die jüngsten Künstler, frische Absolventen kurz nach dem Diplom, dessen Kariere erst beginnt.

Sie haben vielleicht noch nicht so viel Ausstellungen und Auszeichnungen auf dem Konto, sie repräsentieren aber das, was man als „das Morgen in der Kunst aus Krakow“ nennen kann. So weit nämlich die Leistungen der „Älteren“ schon verifiziert sind, warten die Arbeiten der „Jüngeren“ auf ihre Beurteilung.

Es trifft sich gut, dass diese Bewertung auch mit der Hilfe des europäischen Publikum während den Ausstellungen in Deutschland statt finden kann.

 

Krzysztof Stanislawski

Kunstkritiker, freie Kurator